Über uns

Alles begann mit Francesco Rossi – dem Gründer und «Creative Mind» der Brands «Francesco ROSSIS Zürich» und «I was a bottle».

Francesco Rossi wurde in der Schweiz geboren, lebt in Zürich und ist Vater von drei Kindern. Er ist gelernter Architekt, Couturier, Coach und seit 1985 ein Unternehmer.

Nach einem grossen Produktionsauftrag für Velokuriertaschen, begann Francesco Taschen und Portemonnaies für Leute zu entwerfen, die ein funktionales, schlichtes und zeitloses Design bevorzugen. Die ROSSI-Tasche mit dem typischen orangen Innenleben war geboren.

«Mich fasziniert die Kunst der Reduktion. Wesentliches in einer schlichten, stilvollen Form darzustellen – ohne jeglichen Abstrich im Bereich der Funktionalität. Das ist Luxus!»

Über die Jahre hat Francesco seine schlichten Designs immer weiter verfeinert und grossen Wert darauf gelegt, dass seine Entwürfe praktisch und langlebig sind. So zeichnen sich alle seine Produkte durch einen übersichtlichen Stauraum im Innern aus und sind äusserst robust. 

Folge Francesco auf LinkedIn

Firmengeschichte

1986:  Francesco Rossi gründet Einzelfirma 

1992:  Erste Taschen Kollektion für die Zürcher Velokurierunternehmen Trafficjam und Flash unter der Marke "ROSSI"

1996:  Erster Zürcher Pop-up-Store

2000:  Eröffnung Flagshipstore an der Torgasse 1 in Zürich

2002:  Gründung Aktiengesellschaft ROSSI Design Ltd in Zürich 

2008:  Teilnahme Studie zur CO2-Reduktion der ETH Zürich und Start Produktentwicklung "I was a bottle"

2011:  Die Marke «I was a bottle» wird registriert

2019:  Überarbeitete Webpräsenz

 

Unternehmensstruktur

Rossi produziert und vertreibt die Marken "Francesco Rossis Zürich" sowie "I was a bottle".

Francesco Rossis Zürich steht für praktische Accessoires in zeitlosem Design aus veganen Materialien.

I was a bottle Produziert nachhaltige Accessoires aus gebrauchten Rohstoffen. 

 

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit wird im Unternehmen gross geschrieben. Hier ein paar Einblicke:

#co2reduktion

2008 wurden mit der ETH Zürich über 9 Monate sämtliche Prozesse innerhalb der ROSSI Ltd auf Ihren CO2-Ausstoss analysiert. Diverse Veränderungen im Bestellprozess, der Produktion und vor allem im Transport und Reiseverhalten führten zu einer Reduktion von über 28% C02. Wir arbeiten weiter daran und versuchen mit möglichst ökologischem Verhalten auf allen Stufen den C02-Ausstoss zu reduzieren.

#petrecycling

 

PET wird aus Erdöl hergestellt und vor allem als Verpackungsmaterial für Esswaren und Getränke verwendet. Heute werden gebrauchte PET-Flaschen mehrheitlich gesammelt. Leider wird nach wie vor nur ein Teil der gesammelten Flaschen auch wieder verwendet. Unsere Produkte werden aus gebrauchten Falschen hergestellt. Die Flaschen werden gereinigt, zerstückelt, zu einem Garn gegossen und schlussendlich zum gewünschten Taschenstoff verarbeitet. Rossis Zürich verwendet seit 2009 wiederverwerteten PET für Futterstoffe seiner Produkte. Die I was a bottle Proukte wurden 2011 lanciert und sind komplett aus wiederverwerteten Rohstoffen produziert.

 I WAS A BOTTLE: Von Francesco Rossi erklärt

#socialplastic

Wir unterstützen https://www.plasticbank.com/ . Die Menge gebrauchtem Plastik für unsere Taschen kompensieren wir bei dieser Firma. Somit wird die Umwelt von Plastikabfällen gereinigt und gleichzeitig erhalten Menschen eine Arbeit und Lohn für Ihren Lebensunterhalt.

#recyclingkreislauf

Wir legen grossen Wert auf die Langlebigkeit unserer Proukte. Wenn aber ein Accessoire von Rossis Zürich oder I was a bottle mal abgenutzt ist, nehmen wir es zurück. Wir verwenden die brauchbaren Teile weiter.

#veganaccessoires

Die meisten Accessoires von Rossis Zürich sind aus "veganem Leder". Unsere Lederimitate werden aus Natur- und Chemiefasern hergestellt und fühlen sich an wie tierisches Leder. Nur muss dafür kein Tier leiden und die Umwelt wird erst noch weniger belastet als mit "echtem Leder".

#reparaturservice

Wir bietet 2 Jahre Garantie auf Produktionsfehler und einen lebenslangen Reparaturservice zu Selbstkosten* an. Wir reparieren unsere Taschen, Portemonnaies, Rucksäcke, Shopper in unseren Ateliers und verlängern so deren Lebendsdauer. Einfach bei uns an der Torgasse vorbei kommen.